Los Geht’s: Treffen für kommune-interessierte Menschen

Wir werden vom 13-16 Mai auf dem diesjährigen Los Geht’s (in Sachsen) sein!

Das Los Geht’s ist ein Treffen für Kommunen, die noch weitere Mitglieder suchen, Menschen, die Kommunen suchen, sowie Kommunegründungsgruppen. Wir hoffen, dass wir dort eine genauere Vorstellung davon bekommen, was eine Kommune ist/sein kann und ob das Leben in so einer Gemeinschaft was für uns wäre.

Wenn ja, welche Art von Kommune kommt für uns in Frage? Gibt es schon eine Kommune, wo wir uns anschließen können? Gibt es eine Gruppe, der wir uns anschließen können, die noch einen Ort für die Realisierung der Gemeinschaft sucht? Bestimmt finden wir Menschen, mit denen wir uns Austauschen können, gemeinsam planen, träumen, diskutieren! Vielleicht gibt es ja welche, die unsere Idee von der Wellerlehm-Hütte gut finden und/oder selbst ähnliche Vorstellungen haben?

Hier gibt’s einen Film vom letzten Los Geht’s, das 2009 in Escherode bei der Lebens- und Arbeitsgemeinschaft gASTWERKe e.V. stattfand.

Wir haben uns nicht dazu entschlossen, auf jeden Fall in einer Kommune zu leben, aber zur Zeit kommt uns die Idee ziemlich gut vor, da wir (wie gesagt) nicht alleine sein wollen und Gemeinschaften wichtig finden. Durch das Los Geht’s werden wir hoffentlich genauer sehen können, ob das das Richtige für uns ist. Wobei es ja nicht nur einen „richtigen“ Weg gibt…

——————————

Wir hatten auch vor, einen öko-Baukurs in Wales zu machen, aber da waren leider sofort die Plätze vergeben, so dass das nicht geklappt hat. Dieser Kurs wird aber im Sommer nochmal angeboten, hoffentlich wird es dann was!

Wie im letzten Beitrag schon gesagt, haben wir (immer noch) Fragen und Probleme… wir versuchen zwar so gut wir eben können, die Fragen zu beantworten und die Probleme zu lösen, aber nach wie vor haben wir depressive Phasen (in denen wir zumindest gefühlt „nichts auf die Reihe kriegen“) und außerdem fällt es uns schwer und macht uns Angst, auf andere Menschen zuzugehen. Wir versuchen diese Depressionen und die Angst zu überwinden und es klappt auch manchmal, wenn auch nur mit großer Anstrengung. Leider gibt es dazwischen auch immer wieder Phasen, wo es nicht klappt. Das macht uns unsicher. Wir probieren es weiter, aber können nie vorhersehen, ob wir morgen das können, was heute geht – oder nicht. Wir können kaum Planen, haben Angst, irgendwo feste Zusagen zu machen und es fällt uns sehr schwer, uns selbst irgendetwas zuzutrauen. In vielerlei Hinsicht müssen wir immer wieder ins kalte Wasser springen und können nur hoffen, dass wir nicht untergehen… Ganz schön beängstigend!

Trotzdem: Wir haben diesen Traum und wir WERDEN ihn umsetzen, auch wenn es uns ein Vielfaches mehr an Energie und Zeit kostet, als es einen nicht-traumatisierten Menschen kosten würde. Da sind wir fest entschlossen.

—————————–

P.S.: Wir haben ein paar Links eingefügt (in der rechten Spalte), aber die sind noch sehr unvollständig. Also nicht wundern, dass wir einige eher obskure Dinge verlinkt haben, aber nicht das „Hobbithaus“ oder „Year of Mud“ – das kommt alles noch! Irgendwann…

Edit: Jetzt sind die Links ergänzt und überarbeitet!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s