Über uns

Wir sind Viele.

Wir haben „DIS – Dissoziative Identitätsstruktur“ (früher „MPS – multiple Persönlichkeit“ genannt). Hier versuchen wir zu beschreiben, was das für uns bedeutet. Wir wissen und möchten darauf hinweisen, dass all dies für andere, die auch Viele sind, oft ganz anders ist.

Viele-Sein bedeutet für uns, dass wir mit vielen verschiedenen Innenpersonen in/mit nur einem Außenkörper leben. Der Grund dafür ist, dass wir als Kinder schwer traumatisiert wurden und diese Spaltungen für uns der Weg waren, das zu überleben. In der Innenwelt gibt es ziemlich viele Möglichkeiten, unter anderem haben viele von uns dort „eigene Körper“. Für manche von uns ist die Innenwelt sehr real, aber wir haben immer klar, was außen und innen ist, was Realität und was Vorstellung ist, was früher war und was heute ist etc.

Nach außen ist es bei uns nur sehr selten sichtbar, dass wir Viele sind, da es einen „Filter“ gibt.

Die Innenpersonen unterscheiden sich voneinander in vielerlei Hinsicht, ähnlich wie Außenmenschen sich auch voneinander unterscheiden. Es gibt hier Kinder, Jugendliche, Erwachsene (auch welche, die älter sind (nicht, dass sie länger leben. Sie sind vielleicht als beispielsweise 34 Jährige entstanden) als der Körper), weibliche, männliche, schwule (aber hauptsächlich asexuelle), intersexuelle, geschlechtslose, weiße, Schwarze, fröhliche, ernste, aufmüpfige, harmoniebedürftige, stänkernde, schüchterne, kämpferische, ängstliche, draufgängerische, mutige, übermütige, unverschämte, laute, leise, normale, unnormale, queere, lustige, hilfsbereite…

Alle haben ihre individuellen Eigenschaften und ihre jeweilige Persönlichkeit. Viele haben auch eigene Namen.

Wir haben aber auch eine Persönlichkeit als Gesamtsystem (so nennen wir uns als Ganzheit, die ganze Meeresbande mit allen Innenpersonen und dem Körper). Wir haben einen sehr starken Lebenswillen und eine Liebe zum Leben und allem Lebendigen. Wir sind empathisch, mitfühlend, nachdenklich, versuchen immer fair und verantwortungsvoll zu sein. Meist sind wir schüchtern, zumindest Menschen gegenüber, die wir noch nicht gut kennen und in für uns neuen Situationen. Wir können aber auch für uns und für andere einstehen, wenn es sein muss. Wir sind sehr begeisterungsfähig, aber nicht immer können wir unsere Begeisterung nach außen zeigen. Wir sind neugierig und lernen gern (fast alles) dazu! Am liebsten lernen wir durch Diskussionen oder indem wir Bücher oder Internetinhalte lesen.

Wir haben jetzt versucht zu erklären, was das Viele-Sein für uns bedeutet, vielleicht sollten wir noch dazuschreiben, was für einen Umgang wir uns von anderen (da ist es übrigens egal ob selber Uno oder Multi oder was dazwischen oder wie auch immer) wünschen. Wir wünschen uns Respekt, dass uns geglaubt wird, wir ernstgenommen werden und akzeptiert werden und dass alle Innenpersonen als vollwertige Menschen betrachtet und auch behandelt werden. Neugier ist auch gut.

Wir finden es auch toll, wenn wir als Viele angesprochen werden oder Innenpersonen direkt angesprochen werden, statt immer nur der „einen Alltagsperson“ (sind bei uns auch mehrere). Aber das gilt für andere Multis bestimmt so nicht und für uns selbst auch nicht immer und überall, z.B. nicht, wenn Menschen dabei sind, die nicht wissen (sollen), dass wir Viele sind.

Ansonsten: Wir sind Mitte 20, wohnen in Norddeutschland, fahren manchmal Liegerad oder Kajak und haben einen großen Traum: Das eigene Haus! (Wer wir sind und was wir wollen)
Außerdem sind wir vegan, das heißt, wir essen keine tierlichen Produkte wie Milch, Fleisch, Eier, Honig und verwenden auch keine tierlichen Produkte wie Leder, Wolle, Seide, Bienenwachs und so weiter. Wir möchten aus Respekt vor Tieren deren Ausbeutung nicht mit unterstützen.

Hier kannst du uns ne Nachricht schicken:

6 Antworten zu “Über uns

  1. Na, dann mach ich mal den Anfang. 🙂

    Hat uns gut gefallen, was ihr da schreibt. Auch, und besonders, was die Pläne bezüglich Haus angeht!
    Ziemlich gut durchdacht und mit ganz viel Enthusiasmus noch dazu!

    Alles Gute von Herzen und viel Glück in/um/mit dem Häuschen! 🙂

    • Danke! 🙂

      Uns selbst kommt es noch gar nicht so gut durchdacht vor… Das liegt vielleicht daran, dass es alles noch so unkonkret ist. Außerdem gibt es immer so viele Informationen, die wir lesen könnten, dass wir die natürlich nie alle schaffen (das Internet ist schließlich beinahe unendlich groß, dazu kommt dann noch die Bücherei etc.) und so denken wir, dass wir nicht so gut informiert sind, wie wir sein sollten.
      Aber wir machen weiter und wir machen alles so gut wir können! 😉

      Auch dir/euch alles Gute!
      Meeresbande

  2. Oh, ich weiß gar nicht, wie ich hierhergestolpert bin, aber ich bin begeistert. Das ist ja eine schöne und überzeugende Idee (jetzt will ich auch so ein Haus…!!!!); sie kommt mir, für den Status des Projektes (noch vor dem Anfang) auch schon sehr durchdacht vor. Und Ihr wirkt, als lerntet Ihr schnell :o)

    Irgendwann würde mich auch noch viel mehr über Euer Viele-Sein interessieren, das ich mir so schwer vorstellen kann und bisher nur klischeehaft und verzerrt aus FilmFunkUndFernsehen kenne, aber ich lese einfach in Zukunft hier mit, da werd ich schon einen Eindruck bekommen.
    ZB frag ich mich: Wer von Euch schreibt hier? Schreibt Ihr zusammen und streitet Euch über Formulierungen? Oder gibts es eins, das schreibt und die anderen interessieren sich gar nicht für das Blog? Oder mehrere? Könnt Ihr sie bennennen? Oder funktioniert das gar nicht so?

    Liebe Grüße,
    madove

    • Hallo Madove,

      erstmal entschuldigung, dass wir so spät erst antworten! Normalerweise versuchen wir immer sofort zu antoworten, aber in letzter Zeit ging das leider nicht.

      Hm, die Frage, wer von uns hier schreibt ist für uns tatsächlich nicht so einfach zu beantworten. Bei uns funktioniert das eher automatisch, dass Leute die Aufgaben machen, die sie am besten können (naja, meistens…) und es ist uns dann meist gar nicht bewusst, wer was macht oder wann (und ob überhaupt) Wechsel stattfinden, denn wir bekommen das trotzdem mit (wir sind Co-Bewusst). Hoffentlich ist das jetzt nicht zu verwirrend erklärt – falls doch, bitte Fragen! Also es ist bei uns so, dass es eine Gruppe von Alltagspersonen gibt, die hier das Schreiben übernehmen. Wenn nicht-Alltagsleute nach vorne kommen, merken wir das schon, aber untereinander kriegen wir Wechsel meist nicht mit. Deswegen haben wir auch lange nicht gewusst, dass wir Viele sind, weil wir früher durch Erinnerungslücken und Amnesien nichts von den nicht-Alltagsleuten mitbekommen haben und wie gesagt, wir Alltagsleute oft die Wechsel nicht merken. Jetzt durch die Therapie die wir machen lernen wir so nach und nach uns selbst und gegenseitig kennen und das tut sehr gut, weil wir uns so auch mehr entfalten können. So können wir mehr machen und mehr sein und mehr erfahren, als vorher unsere Aufgabe war (z.B. Schulaufgaben machen oder Zimmer aufräumen oder solche Sachen).

      Kurze Antwort: Die Alltagsleute schreiben hier gemeinsam, die anderen schreiben zwar nicht mit, aber mehrere andere Innenpersonen sind am Hausbauen und unserer Suche nach Wohnformen interessiert und wir versuchen bei der Umsetzung und bei allen wichtigen Entscheidungen alle mit zu berücksichtigen.

      Liebe Grüße,
      Meeresbande

  3. Habe euch hier entdeckt, bin neugierig geworden und mir gefällt, wie klar du schreibst. Also werde ich mal dran bleiben!
    Seid lieb gegrüßt von Kathrin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s