Schlagwort-Archive: Seminar

Auf der Suche nach einem „Sprungbrett“ und sich-mehr-Zeit-lassen

Das Seminar letztens war wirklich sehr hilfreich für uns! Die vielleicht wichtigste Erkenntnis und Entscheidung, die wir dort gefunden haben, ist, dass wir uns mehr Zeit lassen müssen und uns weniger unter Druck setzen sollten. Bisher wollten wir so schnell wie möglich so viel wie möglich unserer Ziele umsetzen – was ja auch grundsätzlich sinnvoll ist – nur haben wir uns damit selbst unter Stress gesetzt. Wir hatten recht irrationale Ängste, dass wenn wir Dinge nicht sofort umsetzen, wir sie immer weiter nach hinten schieben… und noch weiter herauszögern… und noch weiter… bis wir entweder das Interese daran verlieren und/oder es aufgeben, weil wir desillusioniert sind, oder bis wir alt sind und es zu spät ist (meine Güte, wir sind grade mal mitte 20!). Weiterlesen

Wir nehmen an einem Seminar zur Gemeinschaftsfindung in Hamburg teil

Hallo,

wir nehmen schon am folgenden Wochenende (30./31.10.2010) an einem Seminar zur Gemeinschaftssuche/ -gründung teil. Es wird veranstaltet vom Ökodorf-Institut und wird in Hamburg stattfinden. Ich glaube, es sind auch noch Plätze frei, wer also Interesse und Zeit hat (übers Geld lässt sich reden, wir konnten auch einen Preisnachlass vereinbaren), sollte sich beim Ökodorf-Institut melden.

Wir sind mal gespannt, wie das für uns wird! Der Homepage nach zu urteilen ist das Ökodorf-Institut wesentlich spiritueller als wir es sind, dafür aber weit weniger politisch. Für einige von uns könnte das nervig werden, aber wir gehen nicht davon aus, dass das ein Problem wird.

Wir werden natürlich nachher berichten, wie es war!

Strohballenbau-Seminar

Wir waren letztens auf einem einwöchigen Strohballenbau-Seminar mit STROH unlimited. Die Kommune Hof Rossee baut eine ehemalige Scheune als Ferienwohnungen aus und hat sich für Strohballen-Wände entschieden, weil Stroh einen sehr guten Dämmwert hat, jährlich nachwächst, regional als Abfall anfällt, leicht zu verarbeiten ist und auch vom Bauamt genehmigt wird (als Ballen gepresst und mit Lehm verputzt brennt es auch nicht). Zwei Workshop-Leiterinnen brachten uns elf Helfer_innen und Lerner_innen dann bei, wie die Strohballen in die Wände eingebaut und ausgerichtet werden und die kleinen Lücken richtig dicht gemacht werden, damit alles fertig zum Verputzen ist.  Weiterlesen